Zurück zur Übersicht
Paar welches durch Berater zum Thema Immobilienverrentung beraten wird
Veröffentlicht am: 4. Februar 2022

Die Immobilienverrentung als Lösung für Ihre Rente

Da ist sie nun also – die lange ersehnte Rentenzeit. Sie haben viele Jahre hart gearbeitet und nun freuen Sie sich darauf, Ihren Rentenbescheid endlich einlösen zu dürfen. Sie wussten schon, dass Sie ohne großartige Rücklagen in der Rente vielleicht deutlich kürzer treten müssten. Kein schönes Gefühl, oder? Da arbeiten Sie viele Jahre, um dann in der Rentenzeit von mehr oder minder trockenem Brot leben zu müssen. Was für ein Glück, dass es solche tollen Lösungen wie die Immobilienverrentung mit Nießbrauch gibt.

Mit der Rente ist es wie mit Weihnachten

Kennen auch Sie das Phänomen? Das ganze Jahr weiß man, wann Weihnachten ist. Und trotzdem beginnt ab dem 20.12. regelmäßig die Jagd, ja, fast schon die Schlacht um die Geschenke. Mit der Rente und der Altersvorsorge verhält es sich im Prinzip ähnlich. Niemand sieht dem eigenen Alter gerne ins Gesicht. Und dann kommt sie, die Rente und von den ganzen Träumen bleibt nicht mehr viel übrig. Es sei denn, Sie kommen auf ein erfolgsversprechendes Konzept wie die Immobilienverrentung. Diese ist gerade für Eigentümer einer Immobilie eine echter Alternative.

Das Problem mit den herkömmlichen Konzepten

Tatsächlich gibt es in Deutschland ziemlich viele Konzepte und die Immobilienverrentung ist, was viele nicht wissen, eins davon. An keinem haben Sie sich jedoch nennenswert beteiligt. Etwas Rürup hier, noch ein Deut Riester dort und selbstverständlich ein paar obligatorische Versicherungsgeschichten. Wenn Sie sich das Rentenpuzzle jetzt aber einmal mit ehrlichen Augen ansehen, müssen Sie einsehen, dass diese Lösungen eher auf homöopathischer Ebene wirken werden. Sie hatten darauf gesetzt, dass Sie ja Ihre abbezahlte Immobilie haben. Immobilien zählen noch immer zu den unvergänglichen Werten. Als Eigentümer einer Immobilie würden Sie keine Miete zahlen müssen und das wäre doch schon einmal ein ziemlicher Posten, den viele Rentner zu stemmen hätten.

Plötzlich ist Handeln angesagt

Mit Fristen ist es doch immer das Gleiche: Sie dümpeln erst jahrelang vor sich hin und wenn es dann soweit ist, müssen Lösungen her. Schnelle Lösungen. Da sitzen Sie also in Ihrem Haus und Sie waren davon ausgegangen, dass Sie, wenn es hart auf hart kommt, dieses Haus eben verkaufen müssten und all Ihre Erinnerungen, Ihre sozialen Kontakte und das gewohnte Umfeld hinter sich lassen zu müssen. Einfach nochmal neu anfangen, vielleicht sogar ganz woanders, wo es billiger zu wohnen ist. Wie wäre es, wenn Sie in Ihrer Immobilie wohnen bleiben können, Ihr Haus also nicht verlassen müssen und trotzdem mehr Geld haben könnten? Das geht nicht? Dann möchten wir Ihnen die Immobilienverrentung wärmstens ans Herz legen.

Die Angst um die Erben

Vielleicht war Ihr Plan auch, dass Sie Ihre Immobilie gar nicht verkaufen oder in die Immobilienverrentung geben, sondern es Ihren Kindern vererben. Das würde natürlich niemand freiwillig ansprechen. Wer schon dem Alter nicht ins Gesicht blicken will, der wird kaum das Thema Tod und Erbschaft ansprechen. Würden Sie es in einer aufrichtigen Atmosphäre tun und unter der Gewissheit, dass Sie nichts Falsches sagen können und auch Ihre Kinder nicht, dann würde ganz schnell herauskommen, dass diese inzwischen selbst Eigentümer einer Immobilie sind und gar nicht auf das Erbe spekulieren. Im Gegenteil: Sie würden Ihnen gönnen, dass Sie sich mit einer Immobilienrente vor dem kompletten Immobilienverkauf retten. Denn die Immobilienrente sorgt dafür, dass Sie in Ihrem Eigenheim wohnen bleiben können, also Ihr gewohntes Umfeld nicht verlassen müssen. Zwar ist dann jemand anderes der Eigentümer Ihrer Immobilie, aber durch die Immobilienverrentung können Sie Ihre Einnahmen deutlich aufbessern und vor allen Dingen muss sich der Eigentümer nun auch um notwendige Reparaturen und die Instandhaltung der Immobilie kümmern. Ein lebenslanges Wohnrecht wird dann noch ins Grundbuch eingetragen und selbst, wenn der neue Eigentümer sich für einen weiteren Verkauf der Immobilie entscheidet, haben Sie keinen Umzug zu befürchten.

Mit einer Verrentung den Ruhestand absichern

Die Immobilienverrentung ist nach wie vor ein Thema, das mit vielen Fragezeichen behaftet ist. Ruheständler möchten ihr gewohntes Umfeld nicht verlassen und doch sehen sie sich vor der Situation, dass sie nach einer Möglichkeit suchen müssen, ihre monatliche Rente aufzustocken. Vielfach ist es einfach der Mangel an Informationen über die Immobilien Leibrente. Dabei kann Ihr geliebtes Eigenheim bares Geld wert sein. Nehmen Sie eine umfassende Beratung in Anspruch, denn nur, wenn Sie alle Informationen zum Thema Immobilienverrentung und das damit verbundene Wohnrecht haben, können Sie eine fundierte Entscheidung über Ihre Immobilie treffen.

Nutzen Sie jetzt unser Angebot für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch über das Thema Immobilienverrentung. Gerne beantworten wir Ihnen auch all Ihre Fragen zum Thema Nießbrauch und wie Sie als Immobilienbesitzer möglichst viele Vorteile aus der Immobilienverrentung ziehen können. Damit Sie mit Sicherheit in eine entspannte Rentenzeit starten können, informieren wir Sie gerne über Ihre Möglichkeiten im Rentenalter. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf. Wir freuen uns auf Sie.

Zurück zur Übersicht